placeholder image

KONZERT TERMINE

Bele Kumberger

Sänger/in

Legende
Link zu allen Kommentaren. Sie haben bereits einen Kommentar hinterlassen.
Link zu allen Kommentaren. Sie haben noch keinen Kommentar hinterlassen.
Dieser Künstler/dieses Produkt gehört zu Ihren Favoriten
Dieser Künstler/dieses Produkt gehört nicht zu Ihren Favoriten

Lebenslauf

            1986 in Straubing geboren, erhielt die Sopranistin Bele Kumberger im Jahr 2000 ersten Gesangsunterricht bei Margret Fierlbeck. 
Im Rahmen eines Stipendiums der „Bayerischen Singakademie“ erhielt sie 2001- 2005 Gesangsunterricht bei Manuela Dill in München.
 Ende 2005 nahm sie ihr Gesangsstudium bei Prof. Anneliese Fried an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin auf. Ergänzend arbeitet sie mit Dagmar Schellenberger.

Im Rahmen des Studiums beteiligte sie sich an Meisterkursen bei Regisseur Willy Decker, Baßbariton Thomas Quasthoff, den Liedbegleitern Irwin Gage und Malcolm Martineau, Sopranistin Ulrike Sonntag und Barockspezialisten Wolfgang Katschner. Seit 2007 besucht sie die Liedklasse bei Wolfram Rieger und seit 2010 die Interpretationsklasse bei Julia Varady.

Bele Kumberger war als Dido in „Dido and Aeneas“ von Henry Purcell in der kleinen Arena des Tempodrom Berlin, als Soledad in Ruperto Chapís „La Revolosa“ und als Cantadora Thomás Bretóns „La Verbena de la Paloma“im Rahmen des K.O. 6 im Theater Hebbel am Ufer in Berlin, als Titania in Purcells „The Fairy Queen“ in Straubing und als Poppea in „L' Incoronazione di Poppea“ in der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin zu hören.
2008 gab sie ihr Debüt im Konzerthaus Berlin mit der Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner. Sie nahm am 3. Encuentro de Música Religiosa de CajaCanarias teil und gab zwei Liederabende im Kulturforum Oberalteich.
Im Oktober 2010 sang sie die Partie der Ariene in Scarlattis Oper Penelope la Casta, in einer konzertanten Aufführung im WDR Sendesaal Köln mit anschließender CD Produktion, begleitet von der Lauten Compagney Berlin.

2005 erhielt sie den Kulturförderpreis Straubing und ist seit 2009 Stipendiatin bei dem Verein „Yehudi Menuhin Live Music Now“ und der Jütting Stiftung Stendal.
        
Leondra Music
Verfügbarkeits-Check
Am 18.09.2019 ist Bele Kumberger
verfügbar
eingeschränkt verfügbar
nicht verfügbar

jetzt buchen

Newsletter abonnieren